Liebe Eltern und Sorgeberechtigte!

Hier einigen Informationen zur neuen Schulverpflegung:

Bitte beachten Sie auch anliegenden Elternbrief.

Die Fa. Fuhr ist  zertifiziert für die Schulverpflegung bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Hier werden bestimmte Standards vorgegeben, die vom Caterer umgesetzt werden. Dies war Voraussetzung der Verbandsgemeinde,  bei der Vergabe der Mittagsverpflegung.

DGE-zertifizierte Gemeinschaftsverpflegung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) bietet Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung sowie Caterern, die diese Einrichtungen beliefern, die Möglichkeit, ein vollwertiges Verpflegungsangebot durch die DGE-Zertifizierung oder die DGE-PREMIUM-Zertifizierung auszeichnen zu lassen.

Als Basis für diese Zertifizierungen dienen die jeweiligen DGE-Qualitätsstandards für Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung.

DGE-Zertifizierung und DGE-PREMIUM-Zertifizierung

Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, die ihr Verpflegungsangebot in Eigenregie anbieten, müssen für die DGE-Zertifizierung die Kriterien der drei Qualitätsbereiche Lebensmittel, Speiseplanung & -herstellung und Lebenswelt erfüllen. Erfolgt darüber hinaus eine Nährstoffoptimierung des Speiseplans auf Basis berechneter Rezepte, werden die Einrichtungen mit der DGE-PREMIUM-Zertifizierung ausgezeichnet.

Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, die von einem Caterer mit einem Verpflegungsangebot beliefert werden, der eine DGE-Zertifizierung oder DGE-PREMIUM-Zertifizierung vorweisen kann, benötigen für die Zertifizierung ihrer Einrichtung noch die Erfüllung der lebensweltbezogenen Kriterien (z. B. Essatmosphäre oder Essenszeiten).

Caterer, die Gemeinschaftseinrichtungen beliefern, erfüllen für die DGE-Zertifizierung die Kriterien der Qualitätsbereiche Lebensmittel und Speiseplanung & -herstellung. Lebensweltbezogene Kriterien müssen vom Caterer dann umgesetzt werden, wenn diese vom ihm direkt beeinflusst werden können oder er für diese verantwortlich ist. Für die DGE-PREMIUM-Zertifizierung für Caterer bieten diese darüber hinaus mindestens eine nährstoffoptimierte Menülinie an.

Um eine vollwertige und gesundheitsfördernde Verpflegung ausloben zu können, müssen die Kriterien der folgenden Qualitätsbereiche erfüllt werden:

Lebensmittel

    Die Lebensmittel werden optimal ausgewählt und nach den vorgegebenen Häufigkeiten verwendet. 

Speiseplanung & -herstellung

    Für die Erfüllung dieses Qualitätsbereiches werden vor allem Menüzyklus, Saisonalität, Zubereitung, Warmhaltezeiten, Temperaturen sowie die altersgerechte Ausgestaltung der Speisepläne berücksichtigt. 

Lebenswelt

    Spezifische Rahmenbedingungen werden optimal umgesetzt wie die Gestaltung des Essbereichs (Essatmosphäre), der Kundenservice, die Gästekommunikation oder die Pausenzeiten. 

Nährstoffe

  Anhand berechneter Rezepte wird der Speiseplan in Bezug auf die Nährstoffe optimiert. Dieser Qualitätsbereich muss ausschließlich für den Erhalt der DGE-PREMIUM-Zertifizierung umgesetzt werden. 

https://www.dge.de/gv/dge-qualitaetsstandards/

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich deren Website der um. Viele neue Gerichte werden eingeführt und so müssen sich die Kinder umgewöhnen. Ich habe mit den  Kindern über die neue Mittagsverpflegung gesprochen. Die Kinder sind der Meinung, dass das Essen an sich besser schmeckt, es aber zurzeit auch ungewohnte Gerichte gibt.                                                Hier müssen wir den Kindern, aber auch dem Caterer etwas Zeit geben.

Wir werden weiterhin die Kinder abfragen und stehen in engem Kontakt mit dem Caterer.

Viele liebe Grüße

Sabine Ehlers